Andersdenker

Andersdenker

Das Magazin für Menschen, die etwas zu sagen haben

ANDERSDENKER – Bezugsquellen:

Das Magazin ist in allen oberösterreichischen Trafiken sowie direkt beim Verlag erhältlich.

Senden Sie uns einfach eine mit Ihrer Bestellung, und wir lassen Ihnen die jeweilige Anzahl an Exemplaren auf dem Postweg zukommen.

Preis pro Heft: 5,90 €

Editorial zur 2. Ausgabe

Sehr geehrte Leserinnen und Leser!

Porträtfoto Klaus StegerHätte es Gutenberg nicht gegeben, hätte es dieses Magazin hier nie gegeben. Sie wissen das, da bin ich mir sicher!
Mich selbst haben immer schon Menschen fasziniert, die etwas bewegen – für sich selbst und für andere. In vielen Gesprächen wurde mir klar, dass ich mit dieser Faszination nicht alleine war. Der Grund ist scheinbar einfach: Andersdenkende Menschen beflügeln und machen Mut. Dabei haben es viele von ihnen zu Beginn nicht immer leicht. „Querulant!“ ist nur eines dieser Unwörter, die andersdenkende Menschen zu hören bekommen. Glauben Sie mir, so manch erfolgreicher Mensch wird Ihnen davon berichten können. Erst, wenn die Umwelt bemerkt, dass der eigene Weg ein guter ist, wird sie aufhorchen und ihnen Respekt zollen. Davor sind andersdenkende Menschen oft auf sich gestellt und haben, wenn überhaupt, nur die engsten Vertrauten als UnterstützerInnen.

Was macht andersdenkende Menschen aus? Was treibt sie voran? Fragen, die uns beschäftigen und auf die wir gerne eine Antwort erhalten. Das war auch der Anstoß für dieses Magazin, das Sie nun in Ihren Händen halten. „ANDERSDENKER“ ist ein Magazin über Menschen, die von einer Vision getragen werden und sie leben wollen. Dabei geht es nicht um wirtschaftlichen Profit, sondern um den ganz persönlichen Erfolg. Menschen aus unterschiedlichsten Branchen, mit unterschiedlichsten Zielen. Denn das Leben ist bunt und soll es bleiben.

Es freut mich, dass wir Ihnen mit „ANDERSDENKER“ besondere Menschen vorstellen können, die Sie so vielleicht noch nie kennengelernt haben. Lassen Sie sich inspirieren, staunen Sie, lachen Sie, grübeln Sie!

Herzlich, Ihr Klaus Steger

Über Andersdenker

„Die einzige Konstante ist Veränderung“

Mut, Kraft und Willen

Albert Einstein, Pablo Picasso, Marie Curie, Walt Disney, Coco Chanel, Paul Bocuse, Elon Musk, Mutter Teresa, Frida Kahlo, Hedy Lamarr, Falco, Sigmund Freud, Josef Manner, Bertha Freifrau von Suttner und viele mehr. Sie alle verbindet, dass sie bereit waren, in eine andere Richtung zu blicken und ihren eigenen Weg zu gehen. Schon immer waren es anders denkende Menschen, die unser Leben – im Kleinen oder im Großen – veränderten. Menschen, die abseits der Norm das Neue suchten, weil sie hungrig nach Veränderungen waren. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Denn die einzige Konstante im Universum, so sagte schon Heraklit, ist die Veränderung. Und diese Veränderung erfordert Mut, Kraft und einen enormen Willen. Jede Vision, jeder Traum verlangt nach einem

Außerhalb der Komfortzone

ersten Schritt. Das Gute ist: Jeder von uns kann anders denken und tut es – oft unbewusst – auch. Im alltäglichen Leben sind wir immer wieder mit Situationen konfrontiert, die uns zum Umdenken zwingen, ob wir wollen oder nicht. Das sind die Momente im Leben, in denen wir aus unserer Komfortzone treten und anders handeln müssen. Zugegeben, es fühlt sich oft unangenehm an. Wir verspüren möglicherweise Angst, weil wir unsicher sind und noch nicht abschätzen können, wie es ausgehen wird. Ausnahmslos jeder Mensch hat solche Situationen in seinem Leben bereits erlebt. Was wir aus ihnen machen, welche Veränderungen wir zulassen, das hängt von der jeweiligen Persönlichkeit und von unseren individuellen Möglichkeiten ab.

Cover zweite Ausgabe

Foto: Claro

Überblick

  1. „Als Unternehmer darfst du kein Zweifler sein“
    • Josef Dygruber, Firmengründer von Claro im Gespräch mit Tanja Lackner S.10
  2. Technikfreak, Tüftler und Chancendenker
    • Christian Hofer, geschäftsführender Gesellschafter Kraftwerk Living Technologies S. 14
  3. Sportlicher Chef mit Handschlagqualität
    • Ernst Faber, geschäftsführender Gesellschafter COLOP, S.18
  4. Der Grenzgänger und sein Leben am Limit
    • Klaus Klaffenböck, 3-facher TT-Seitenwagensieger auf der Isle of Men S.22
  5. Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer
    • Dietmar F. Malli, Eigentümer und Geschäftsführer TSC (The Chilled Snack Company) S.26
  6. Frau Lehners Gespür für Innovation
    • Andrea Lehner über Maskenbildnerei und Beauty-Business S.30
  7. Ein Löwe mit Brille, der im Bilde ist
    • Robert Hartlauer erklärt, wie er dorthin gekommen ist, wo er heute steht und welche Ideen er noch in seinem Unternehmen umsetzen möchte. S.34
  8. Der anthropologische Zugang zur Bildhauerei
    • Bilderhauer, Künstler, Beobachter S.34
  9. „Ich wollte immer schon etwas schaffen“
    • Christoph Fraundorfer spricht über „My Esel“, sein revolutionäres Holzfahrrad-Projekt S.22
  10. u.v.m.

Inhalt

Porträts und Storys

Porträtfoto Josef Dygruber

Als Unternehmer darfst du kein Zweifler sein

Vom Banker über den Verkaufsleiter zum Unternehmer – Josef Dygruber kann in keine Schublade gesteckt werden. Mit Innovationsgeist, zwei Händen Neugier und jeder Menge Mut und Unternehmergeist hat er aus seinem Mondseer Unternehmen…
Robert hält eine Kamera hoch und lacht

Ein Löwe mit Brille, der im Bilde ist

„Welche Lösung bringen Sie mit?“, heißt es in großen Lettern auf dem Schild, das an der Tür des Chefbüros prangt. Es trägt das Corporate Design des Familienunternehmens und weist den Besucher freundlich, aber bestimmt darauf…

Ich wollte immer schon etwas schaffen

Christoph Fraundorfer ist ein Macher. Als Kind tüftelte er mit seinem Bruder an Modellflugzeugen, später waren es Möbel zum Eigengebrauch oder andere Design-Objekte im Auftrag von Künstlern. Mit dem Linzer Start-up „My Esel“…